Gedicht

11
Aug
2009

sinnliches gedicht

sanfte schwingungen, wie wellen auf dem wasser
treiben uns aufeinander zu.
tragen uns immer weiter
bis zur unendlichkeit.

eine berührung, zart wie ein windhauch
treibt uns voran bis zur explosion der sinne.
feuer in der glut entfacht sich immer wieder aufs neue.
der durst der fast unstillbar ist begleitet uns durch den tag
bis zur vereinigung der hungrigen körper.

10
Aug
2009

Metamorphose

Leidenschaft mich gefangen hält
Verlangen mich verbrennt
Küsse mich zum Schmelzen bringen
Berührungen mich zur Ekstase führen


Alles vereinigt sich
zwei Hälften, die sich gefunden haben
erst zusammen ergeben sie ein Ganzes

Traurigkeit löst sich auf
Licht aus dem Schatten tritt
Seelen wieder erblühen nach einem kalten Winter
Veränderung auf allen Ebenen

Gefühle, die diese Metamorphose bewirken
Frei wie Schmetterlinge und genauso zerbrechlich
schillernd und endlos schön

22
Jun
2009

Unsere Welt

Du hast mein Herz berührt,
mich über die Wolken geführt.

Du brachtest meinen Körper zum Beben,
erfülltest ihn mit Leben.

Ich brachte den Kummer in diese Welt,
und alles zwischen uns zerfällt.

Dunkelheit verhüllt nun das Licht,
wie es weiter geht, das seh`n wir nicht.

Wunden werden heilen mit der Zeit,
die Traurigkeit nicht ewig verweilt.

Das Licht wird sich aus der Dunkeklheit entwinden,
Freude den Weg in die Herzen wieder finden.

7
Dez
2008

Dunkelheit und Licht

Die Tage vergehen,
Gedanken sich drehen,
Kummer und Sorgen
an jedem Morgen.

Dunkelheit, wohin ich auch schau,
ich dennoch auf die Zukunft bau.
Vergangenheit und Gegenwart,
nicht immer einfach und oft hart.

Liebe und Gottvertrauen
lassen mich trotz allem nach vorne schauen.
Denn die Sonne wird wieder kommen
und mir helfen, dem Tal zu entkommen.

(7.12.08)

5
Jun
2007

Hoffnung, Verzweiflung, Liebe, Schmerz

Hoffnung ist wie
-ein Schillern am Horizont
-ein Glitzern im Meer
-ein Leuchten im Sonnenschein

Verzweiflung ist
-die Dunkelheit der Nacht
-undurchdringlicher Nebel
-die Kälte des Eises

Liebe ist
-die Wärme des Feuers
-das Licht des Mondes
-die Reinheit eines Kristalls

Hass ist
-der Schmerz
-die Qual
-das Leid

das Leben ist alles zusammen
vereint uns zwei in allen Gefühlen
15.2.2006 Sternenblume

Das Leben

Das Leben geht seinen Weg
ich gehe mit ihm mit
die Richtung udn das Ziel ist unbekannt
ich lasse mich führen
schwimme im Ozean
auf der Suche nach dem Glück
8.2.2006 by Sternenblume

Herzschmerz

Zerrißen ist mein Herz,
was übrig blieb-erfüllt mit Schmerz.
Tränen über meine Wangen fließen
kann keine Freude mehr genießen.
Tief, so tief sitzt der Verlußt,
überall nur noch mehr Verdruss.
Habe Dich gefunden
nur um dich zu verlieren.
Warum?
30.11.2005 © Sternenblume

Traurig

Einsam irre ich durch die Nacht
die Sehnsucht hält mich wach
treibt mich durch die Gassen
kann meine Gedanken nicht von dir lassen
Sterne führen mich durch die Dunkelheit
du bist noch nicht für mich bereit
mein Herz es ruft nach dir
doch verschlossen bleibt deine Tür
werde ich je den Weg wieder zu dir finden?
oder muss ich mich ewig in meiner Qual winden?
13.10.2005 © Sternenblume

5
Feb
2007

Ein schöner Spruch für einen Geburtstag

Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist Geheimnis
aber jeder Augenblick ist ein Geschenk

31
Jan
2007

Achte auf deine Gedanken ...

Achte auf Deine Gedanken,
denn sie werden Worte.

Achte auf Deine Worte,
denn sie werden Handlungen.

Achte auf Deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheit.

Achte auf Deine Gewohnheit,
denn sie werden Dein Charakter.

Achte auf Deinen Charakter,
denn er wird Dein Schicksal
(Talmud)
logo

meine Welt in dieser Welt

-Counter

href="http://www.searchandgo.com/geo/">Visitor locations

Aktuelle Beiträge

Ich wünsch' dir,...
Ich wünsch' dir, dass es klappt! Dass du was findest,...
Hoffende - 4. Dez, 23:06
Feige aber doch getraut
indirekt - per sms :( dass ich doch wieder die Wohnungssuche...
Sternenblume - 3. Dez, 00:37
Das Treffen
ja - ich habe meine jüngere Tochter wieder gesehen...
Sternenblume - 3. Dez, 00:34
Liebe Hoffende, leider...
Liebe Hoffende, leider funktioniert das mit dem eigenen...
Sternenblume - 3. Dez, 00:30
Hey, ich bin zum ersten...
Hey, ich bin zum ersten Mal über dein Blog gestolpert...
Hoffende - 30. Nov, 01:17

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Archiv

April 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 


moon info

Suche

 

Status

Online seit 3997 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 4. Dez, 23:06

alltägliches Chaos
auf meinen Tisch und in meine Töpfe geschaut
boah, diese Familie
Bücher
Der Weg aus den Schulden
Fun
Für Dich, für Euch
Gedicht
Gut gemacht!
Licht und Schatten
nachdenklich
nachdenklich und traurig
private Gedanken und Träume
Schönes
sonstiges
Sport
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren