31
Mrz
2012

Feiertage

Feiertage ... eigentlich etwas sehr schönes. Tage, die "besonders" sind, auf die man sich freut. Man schmückt die Wohnung, schmückt sich selbst, kleidet sich hübsch, kocht was ganz Feines, verbringt den Tag mit hoffentlich nettem Besuch ;-)
Geburtstage, religiöse Feiertage.
Aber wenn man keine besonderen Tage hat, dann fehlt doch etwas, oder nicht?
Also bei mir ist es jedenfalls so. Ich habe mich ja schon lange damit irgendwie abgefunden, dass es für mich eigentlich keinen Geburtstag gibt (oder zumindest nicht so, wie für andere, kein Tag jedenfalls, auf den ich mich freue, eher im Gegenteil - ein Tag, der mich irgendwie traurig macht).
Auch gibt es keine Feiertage für mich. Schon früher empfand ich Weihnachten als schrecklich. Die Familie, die zusammen kam, sich stritt und ich musste mich über die Geschenke freuen, ob sie mir nun gefielen oder nicht.
Nachdem ich aus dem Haus war, gab es keine Feiertage mehr zu Hause (was ich ja nicht wirklich vermisst habe).
Bei Schwiegerfamilie gab es zwar die islamischen Feiertage - aber auch die wurden nicht irgendwie besonders begangen. Mit meiner Schwester hab ich zwar ganz guten Kontakt, aber wir haben auch nie die Feiertage zusammen verbracht nachdem ich aus dem Elternhaus raus bin. Es hat sich nie ergeben. Sie hatte ihre Familie, ich meine. Nur mit meiner Familie waren die christlichen Feiertage nicht denkbar. Es gab vielleicht ein etwas anderes Essen als sonst (weil ich es ja zubereitet habe), aber nicht ein wirkliches Weihnachten. WIr übergaben uns kurz Geschenke, die Kinder suchten Ostern in der Wohnung versteckte Süßigkeiten und Geschenke, das war*s.
Silvester ... auch nur 2 oder höchstens 3 mal "gefeiert".
Muttertage - Feiertage - für mich eher Tage der Traurigkeit, weil ich mit meiner Mutter nicht kann und meine Kinder mit mir nicht wollen.
Geburtstage der Kinder - inzwischen ohne mich. Auch Tage, auf die ich mich nicht freue.
Mein Freund findet wie gesagt, alle Feiertage furchtbar. Okay, zu meinem Geburtstag schenkt er mich schon was, vielleicht wird eine Flasche Sekt geöffnet und kurz im Wohnzimmer getanzt - aber irgendwie wünsche ich mir mehr.
Ich will keine Riesenfeten, kein Familienmassenaufkommen - aber doch Tage, die in mir ein vorfreudiges Kribbeln erzeugen. An denen ich Spaß habe und einfach mal ganz ausgelassen sein kann.
Okay, viele Familienfeiern sind ein furchtbarer Krampf, es gibt Streit, man versucht sich mit Geschenken auszustechen, die nicht von Herzen kommen, man hat unglaublich viel Stress mit den Vor- und Nachbereitungen etc. DAS will ich ja auch nicht *ggg*
Aber was kleines, nettes im Rahmen - einfach mit lieben Menschen ein paar nette Stunden verbringen.
Tja, auch Kennenlern- und Hochzeitstage - nie wichtig genug für den Ex gewesen - auch jetzt mit meinem Freund ... apropos Hochzeitstage .... selbst die Hochzeit wurde nicht gefeiert. Es gibt ein Bild, was an diesen Tag erinnert. Ein Tag - so traurig (die ganzen Umstände) und so schön (endlich den Mann zu heiraten, den ich so lange liebte) gewesen.
Vielleicht kommt das ja noch - hab ja erst die Hälfte des Lebens hinter mit *G* die zweite Hälfte kann nur besser werden ;-) da wird alles nachgeholt! Jawollah!

Schon eingeladen zum Vorstellungsgespräch

das ging ja fix - gestern kam der Anruf nachdem ich ja erst einen Tag zuvor die Bewerbung abgeschickt habe.
Mal sehen ... am Donnerstag.
Außerdem habe ich grad auch eine Anzeige geschaltet, dass ich suche ... vielleicht ergibt sich ja etwas?
Puh, die nächste Woche wird heftig ... viele Termine und Erledigungen :-/
Morgen kommt meine Schwester. Bin zwar noch nicht so ganz erfreut über den Besuch, denn es wird bestimmt wieder eine Erzählung wie toll doch der letzte Urlaub war (oder was nicht so gut war). Seufz - ich möchte auch mal von einem schönen Urlaub berichten können :-/ Oder von einem schönen Wochenende an ich was mit meinem Freund unternommen habe oder mit ihm irgendwo hin gefahren bin. Seit gestern sind wir jetzt e i g e n t l i c h 3 Jahre zusammen - bzw. an seinem Geburtstag vor 3 Jahren beichtete ich ihm, dass ich mich viel zu sehr zu ihm hingezogen fühle. 3 Jahre ... vieles ist seither geschehen. Aber irgendwie hatte ich dieses Jahr schon das Gefühl, dass es der letzte Geburtstag sein wird, den wir zusammen verbringen. Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass wir noch 1 Jahr so durchhalten können :-(
Geburtstag ... er hasst Geburtstage. Er feiert nie, für ihn ist es was total unwichtiges.
logo

meine Welt in dieser Welt

-Counter

href="http://www.searchandgo.com/geo/">Visitor locations

Aktuelle Beiträge

Im Insolvenzverfahren
mit ganz viel Hilfe habe ich es geschafft, ich bin...
Sternenblume - 8. Jul, 14:56
Ihr lebt Euer Leben
aus dem ich ausgeschlossen bin. Letztens habe ich Dir,...
Sternenblume - 8. Jul, 14:53
Kein Zuhause
Thema Wohnungssuche ist leider immer noch aktuell ......
Sternenblume - 8. Jul, 14:45
Ich wünsch' dir,...
Ich wünsch' dir, dass es klappt! Dass du was findest,...
Hoffende - 4. Dez, 23:06
Feige aber doch getraut
indirekt - per sms :( dass ich doch wieder die Wohnungssuche...
Sternenblume - 3. Dez, 00:37

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Free Text (2)

Web Counter-Modul

Archiv

März 2012
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 3 
 4 
 6 
 8 
10
12
13
14
16
18
20
21
22
23
24
26
27
28
30
 
 


moon info

Suche

 

Status

Online seit 4418 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Jul, 14:56

alltägliches Chaos
auf meinen Tisch und in meine Töpfe geschaut
boah, diese Familie
Bücher
Der Weg aus den Schulden
Fun
Für Dich, für Euch
Gedicht
Gut gemacht!
Licht und Schatten
nachdenklich
nachdenklich und traurig
private Gedanken und Träume
Schönes
sonstiges
Sport
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren